Lean Startups vs. OKR – ein Vergleich

Lean Startups vs. die Methode der OKRs

OKRs sind eine fantastische Möglichkeit Startups zu managen. Warum? Schauen wir uns dazu einen Vergleich zwischen OKR und der Lean-Startup-Bewegung an. Die beiden Methoden ergänzen sich wunderbar.

Wir haben die OKR-Payoffs bereits ausführlich in diesem Artikel beschrieben. Sie sind unter dem Akronym FACTS zusammengefasst.

lean startup fokus

Fokus

Ausrichtung

Commitment

Tracking

Stretching

Grundprinzipien der Lean-Startup-Bewegung

Bevor zum Vergleich zwischen Lean Startups vs. OKR kommen, lassen Sie uns die fünf Grundprinzipien der Lean-Startup-Bewegung genauer betrachten.

Entrepreneure sind überall

Die Idee hinter Lean Startup ist: Man kann überall ein Entrepreneur sein. Sie bricht mit dem Klischee, dass alle Unternehmer in einer kleinen Garage anfangen, bevor sie zu erfolgreichen Supermächten werden. Unterschätzen Sie also niemals den Geist eines echten Unternehmers.

Unternehmertum ist Management

Ein Start-Up beginnt mit einer Idee, die in ein oder mehrere Produkte umgesetzt und um die dann ein Unternehmen aufgebaut werden muss. Unternehmertum ist im Grunde genommen eine besondere Art des Managements: Es hat die Aufgabe, aus einer Idee ein Unternehmen zu bauen.

Es gibt viele Auseinandersetzungen zwischen Vertretern unternehmerischen Managements und anderen Arten des Managements. Es stimmt zwar, dass etwas unterschiedliche Prozesse erforderlich sind, um ein Unternehmen von 0 bis 10 Millionen Dollar gegenüber 10 Millionen bis 100 Millionen Dollar zu leiten – aber beide sind im Wesentlichen Management. Und das ist der Kern dieses Prinzips.

Validiertes Lernen

Validiertes Lernen ist die „Einheit des Fortschritts“ für Lean-Startups. In der Anfangszeit gibt es keine starren Metriken, nach denen man sich richten kann. Sie messen Ihren Erfolg also nicht am Geld, das Sie verdienen. Stattdessen messen Sie ihn an der Menge der Rückmeldungen, die Sie von Ihrem potenziellen Kundenstamm erhalten.

Typische Schritte im validierten Lernen sind:

  • Das Ziel spezifizieren
  • Eine Metrik festlegen, die das Ziel repräsentiert
  • Handeln, um das Ziel zu erreichen
  • Analysieren der Metrik – sind Sie dem Ziel näher gekommen?
  • Verbessern, lernen und erneut versuchen

Manche dieser Schritte erinnern sehr an OKRs.

Innovation Accounting

Ein Startup muss sein eigenes ‚Innovation Accounting System‘ aufbauen. Denken Sie hier wieder an OKRs. Innovations-Accounting ist eine Möglichkeit, Ihren Fortschritt zu bewerten, wenn alle anderen Kennzahlen, die typischerweise in einem etablierten Unternehmen verwendet werden, effektiv gleich Null sind. Es gibt einige KPIs, die in der Welt der Lean-Startups empfohlen werden. Typischerweise werden sie in 3 Ebenen unterteilt und reichen von einfachen Kundenreaktionen wie dem Abschluss einer bestimmten Aktion auf Ihrer Plattform bis hin zum Kapitalwert.

Build-Measure-Learn

Die Build-Measure-Learn Schleife ist im Wesentlichen der Lean-Startup-Prozess und lässt sich so zusammenfassen:

  • Build: Überführen Sie Ihre Ideen in Code. Dabei können Sie „Code“ ebenso durch „Prototyp“ ersetzen, um diese Idee auf andere Branchen auszudehnen.
  • Measure: Bringen Sie Ihr Produkt auf den Markt und sammeln Sie Leistungsdaten.
  • Learn: Analysieren Sie die Leistungsdaten und verbessern Sie Ihre Ideen für die nächste Iteration im Produktzyklus.

Ein Vergleich der beiden Methoden

Wir haben für den Vergleich zwischen Lean Startups vs. OKR eine Matrix entwickelt, die jede der OKR-Payoffs mit einem der Lean-Startup-Grundprinzipien verknüpft.

lean startup okr

Entrepreneure sind überall

Unternehmer sind im Allgemeinen sehr engagiert und sehr ehrgeizig. Man mag auch argumentieren, dass sie sehr fokussiert sind, aber das stimmt nicht unbedingt. Meistens besteht das Gründerteam aus 1 bis 2 Personen, die den Fokus behalten sollen.

Entrepreneurship ist Management

OKRs sind der beste Weg jegliche Art von Aufgabe zu managen. Eine gute Managementmethode wird also von allen OKR-Payoffs profitieren, der Lean-Startprozess ist dabei keine Ausnahme.

Validiertes Lernen

Sie können OKRs zum einen dazu nutzen, um festzulegen, was Sie eigentlich erreichen möchten – also Ihr Ziel. Zum anderen lässt sich mit Hilfe von OKRs auch Ihr Fortschritt auf dem Weg zu diesem Ziel verfolgen und sich gegebenenfalls auf dem Weg dahin anpassen.

Innovation Accounting

Es ist einfach. Verwenden Sie OKRs einfach für Ihr Innovation Accounting. Identifizieren Sie hierzu Ihren Zielzustand, legen Sie Objectives und Key Results fest. Verfolgen Sie diese periodisch, und gehen Sie dann zum nächsten Iterationszyklus über.

Build-Measure-Learn

Wenn wir ein Kernprinzip der schlanken Startup-Bewegung nennen müssen, dass OKRs vollständig abdecken, dann wäre es dieses. So ziemlich jede Iteration, die Sie hierbei durchlaufen, sollte idealerweise aus einer Reihe von OKRs bestehen. In einem späteren Beitrag werden wir uns einige OKR-Beispiele für Lean-Startups anschauen.