OKRs richtig reflektieren und neu setzen

OKRs richtig reflektieren und neu setzen

In diesem Artikel stellen wir Ihnen vor, welche Fragen Sie sich stellen können um am Ende eines OKR Zyklus ihre Objectives und Key Results richtig zu reflektieren. OKR ist eine Lebenseinstellung für Unternehmen. Und wie auch im Leben benötigt man regelmäßiges Kontrollieren, um sicherzustellen, dass man noch in die richtige Richtung läuft. Dabei hilft ihnen die Praxis des vierteljährliches Reflektieren. Es ermöglicht Ihnen eine regelmäßige, ganzheitliche Überprüfung Ihrer OKRs und Anpassungen für das nächste Quartal.

Anpassungen der OKRs für das nächste Quartal können beispielsweise sein:

  • Ein OKR als abgeschlossen bezeichnen und abschließen
  • Ein OKR unverändert bis zum nächsten Quartal verlängern
  • Ausweitung eines OKR auf das nächste Quartal mit einigen Änderungen, beispielsweise einige neue Key-Results und einige Änderungen an bestehenden Key-Results.

Die Idee hinter dem Reflektieren von OKRs ist sich zu fragen: Was können wir dieses Mal besser machen?

Dabei hilft die Funktion Reset/Reflektieren in unserer Software hilft Ihnen, genau dieses Ziel möglichst einfach zu erreichen. Sie ermöglicht es Ihnen, Ihre Erfolge aus dem laufendem Quartals zu reflektieren und Ihre Take-Aways im nächsten Quartal gleich anzuwenden. Dabei unterstützt Sie unsere Software in diesem Lernprozess. Sie unterstützt sie, Ihre „Reflexions“-Fragen zu definieren und Ihre Erkenntnisse durch direkte Antworten auf diese Fragen zu erfassen. Im Anschluss daran können Sie dann ganz einfach Ihre Key Results anpassen.

Lesen Sie in diesen Artikeln darüber, wie OKRs auch Ihrem Unternehmen oder Start-Up helfen werden, Ihre Ziele zu erreichen.